Zum Abschluss des dreijährigen, von der Aktion Mensch geförderten Allmende – Projektes wurde im Sommer 2016 eine Graffitiwand auf dem Skateplatz in Ochtersum erbaut. Das Projekt, bei dem gemeinsam mit dem Kunstverein KUBO aus Bremen Kunst im öffentlichen Raum zu den Themen Graffiti, Urban Art und Sculpture Art erarbeitet wurde, soll mit der Leporellowand einen nachhaltigen Projektabschluss finden. Die Graffitiwand wurde am 15.10.2016 mit einem Workshop eingeweiht und steht seitdem allen Interessierten zur freien Gestaltung zur Verfügung. Wir bedanken uns bei der Jugendstiftung der Sparkasse Hildesheim, der Bischöflichen Stiftung Gemeinsam für das Leben, der Marianne-Tewes-Stiftung, der Jugendpflege der Stadt Hildesheim, sowie beim ASTA der HAWK Hildesheim, dem ASTA der Universität Hildesheim und dem Präventionsrat der Stadt Hildesheim für die finanzielle Förderung des Projektes.